" Ich hatte nicht nur das Gefühl, dass sich enorm um mein Anliegen gekümmert wurde - sondern das Ergebnis ist auch enorm gelungen."

Unisex-Tarife ab Dezember 2012

Versicherer müssen in Zukunft sogenannte Unisex-Tarife anbieten. Der Europäische Gerichtshof hat am 1.3.2011 entschieden (Rechtssache 236/09), dass Versicherer keine unterschiedlichen Preise für Männer und Frauen verlangen dürfen.

Was bedeutet die Einführung der Unisex-Tarife?

Bisher ist bei gleichem Alter der Beitrag für eine Risikolebensversicherung bei Männern höher als bei Frauen, da Frauen statistisch eine höhere Lebenserwartung haben. In Zukunft werden Männer und Frauen den gleichen Beitrag für die Absicherung des Todes zahlen. Kurz: Frauen werden teurer.

Bisher ist die Rentenhöhe einer Rentenversicherung bei gleichem Alter und Beitrag bei Männern höher als bei Frauen, da Männer statistisch gesehen früher sterben als Frauen und somit nicht so lange Ihre Rente beziehen können. In Zukunft muss die Rentenhöhe gleich sein. Kurz: Die Rente der Männern wird sinken.

Was passiert mit meinen bestehenden Verträgen?

Bestehende Verträge werden von der Änderung nicht betroffen sein. Auch Verträge welche bis zum Eintritt der Änderung abgeschlossen werden sind keine Unisex-Tarife und profitieren weiterhin von der jeweils günstigeren Situation.

Handlungsoptionen

Männer, welche gedanklich mit dem Abschluss einer Rentenversicherung spielen, sollten das vor der Einführung der Unissex-Tarife entscheiden. Umgekehrt sollten Frauen, welche den Abschluss einer Risikolebensversicherung vor sich herschieben, diese Entscheidung möglichst vor Inkrafttreten der Unisex-Tarife tun.

z.B. folgende Angebote:

oder für günstige "Frauentarife":

Nachtrag Juni 2012: Allianz bietet bereits jetzt Unisex-Tarife für Ihre Kunden, wenn die neuen Tarife dem Kunden günstiger kommen.


SM

 
 RSS Feeds
Angebot berechnen lassen
 Rente & Kapitalanlage


 Private Versicherungen


 Firmen Versicherungen

bAV - günstige Altersvorsorge für alle Rentenversicherung Angebot